ver.di Bildungsstätte
"Das Bunte Haus" Bielefeld-Sennestadt

Senner Hellweg 461
33689 Bielefeld
Tel. 05205/9100-0
Fax 05205/9100-30
 

Zum Hintergrund unserer Arbeit

"Das Bunte Haus" gibt Raum für ein erwachsenes Lernen und knüpft mit seinen Lernangeboten an die Wertehaltungen, Erfahrungen und Vorstellungswelten der SeminarteilnehmerInnen an.

Erwachsenenbildung verstehen wir als Angebot an die TeilnehmerInnen, die ein Interesse daran haben, ihre jeweils eigene Lage in Betrieb/ Verwaltung und Gesellschaft kritisch zu reflektieren und ihren eigenen Standpunkt um aktuelle gewerkschaftliche Positionen anzureichern. Dies schließt eine Einladung zur Mitarbeit an der Formulierung gewerkschaftlicher Haltungen und Forderungen ausdrücklich ein.

Auch die starke Verankerung in der Region und die traditionell enge Zusammenarbeit mit dem ver.di Landesbezirk NRW prägt das Bildungsleben im Bunten Haus.

Das Seminarangebot unseres Hauses wird sehr gut angenommen und stets der gesellschaftlichen wie gewerkschaftlichen Entwicklung angepasst. Unser Seminarprogramm ist mit allen ver.di Bildungszentren und dem Bereich Gewerkschaftliche Bildung (Ressort 4) der ver.di Bundesverwaltung abgestimmt.

Unser Angebot weist folgende inhaltliche Schwerpunkte aus:

Arbeit und Recht

Rechtsseminare decken thematisch folgendes Spektrum ab:
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Personalvertretungsrecht
  • Tarifrecht des Öffentlichen Dienstes
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Soziale Kompetenz für BR/ PR/ MAV

Unter dieser Überschrift werden z.B. Seminare zu den Themenbereichen "Kommunikation", "Team - und Gremienarbeit" angeboten. Grundsätzlich ist unser Bildungsangebot in steter Entwicklung und richtet sich an den aktuellen Bildungsbedarfen der gesetzlichen InteressenvertreterInnen in den Betrieben und Verwaltungen aus.

Arbeit und Gesellschaft

Unter Bezugnahme auf das gewerkschaftliche Kernthema "Arbeit" machen wir etliche Angebote mit politischen, kulturellen, historischen und wissenschaftlichem Hintergrund.

Dies Seminarangebot wird vorwiegend in Kooperation mit den Bildungsträgern -Gewerkschaft Politische Bildung- (GPB), dem -Institut für Bildung, Medien und Kunst- (IMK) oder ver.di selbst finanziert, organisiert und durchgeführt. Die Angebote sind in der Regel anerkannt von der Bundeszentrale für politische Bildung und eine Freistellung nach den Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzen der Länder(soweit vorhanden) wird beantragt.

Das Bunte Haus macht vorwiegend Angebote im Themenspektrum:

  • Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik
  • Sozial- und Gesundheitspolitik
  • Gute Arbeit / Entwicklung der Arbeitswelt
  • Kommunikation- und Konfliktarbeit
  • Unterstützungs- und Beratungsangebote für die gewerkschaftliche Gremienarbeit

Es ist unser Anspruch, dass sich die aktuellen Veränderungsprozesse in Politik, Gesellschaft und in der Arbeitswelt in unserem Seminarangebot widerspiegeln. TeilnehmerInnen werden angeregt sich an der gesellschaftspolitische Diskussion zu beteiligen und ermutigt, eigene Handlungsperspektiven zu entwickeln.

Unsere Vorstellung von einem ganzheitlichen Profil des Bunten Hauses bedeutet für alle Beschäftigten, dass sie sich stets um die Weiterentwicklung einer anregenden und lernfördernden Atmosphäre für unsere Gäste bemühen. In diesem Zusammenhang reflektieren wir kritisch unsere Arbeitsweise, die Form unserer Zusammenarbeit, so wie die Qualität unserer Arbeit in allen Arbeitsbereichen. Anregende Rückmeldungen nehmen wir gerne auf!

Brigitte Stelze
Leiterin des Bildungszentrums



Quelle: www.verdi-das-bunte-haus.de
Druckdatum: 15.12.2017